Assassin´s Credo

Kulissen wie gemalt, Figuren wie aus einem Steampunk-Roman, eine erwachsene Handlung und vielseitiges Gameplay – Dishonored: Die Maske des Zorns war schon vor seiner Veröffentlichung eines der meistbeachtetsten Videospiele des Jahres.  Originell ist nicht nur das Steampunk-Setting, sondern auch die Vielfalt des Gameplays: Ob man das Abenteuer als schleichender Schattenmann besteht, der bis zum Ende seine Hände nicht mit gegnerischem Blut befleckt oder die klassische Action-Variante bevorzugt, liegt nämlich ganz im Ermessen des Spielers.

Wobei „klassisch“ wohl das falsche Wort ist für den Einsatz von übernatürlichen Kräften wie „Zeit verlangsamen“ oder der Steuerung eines tödlichen Rattenschwarms. Selbst das Arsenal an sonstigen Waffen ist dank fantasievoller Gadgets  spektakulärer als im Action-Genre üblich – Wachtürme. Schon allein der Look des Games ist ein Hingucker: Spieler lustwandeln durch  retro-futuristische Szenarien, welche den Charme der viktorianischen Zeit mit Science Fiction-Elementen mischen. Verantwortlich für den charismatischen Look von Dishonored zeichnet Visual Design Director Viktor Antonov, der bereits mit Half Life 2 Geschichte geschrieben hat.

Related Post

Das Spiel: Gems of War

Das Spiel: Gems of War

Wenn diese Leute das interessante Spiel suchen, können diese Leute das Spiel Gems of War versuchen, In dem Spiel werden…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *